H e l l o - s u n s h i n e
Larn more about the lady, take a guess whatever you like toplease stay here forever, leave some
messenges or information here and do whatever you want
Der Anfang oder wie alles Begann.

Jedes Maedchen hat ihre Geschichte, genau wie ein Leben es hat. Jeder hat irgendwas zu erzaehlen. Manche kommen nicht dazu, manche bekommen niemals die Chance und andere wollen es einfach nicht. Aber heute wird wiedermal eine Seele ihre Gedanken oeffnen und es festhalten.
Ich habe viele Menschen kennen gelernt die nichts aus Ihrem Leben gemacht haben oder es nich mal versuchen.
"Aber ich werde die Welt veraendern" - bloss weiss ich noch nich wie.
Nur durch meine Anwesenheit werde ich es schaffen.
Es ist kaum zu glauben, aber ich glaube an mich. Ich glaube auch an meine Kraft und an meine Staerken. Wieviele Menschen koennen es schon von sich behaupten es zu schaffen?
Vor zwei Monaten bekam ich die Chance alles Schlechte meines Lebens zu vergessen und von vorne an zu fangen. Ich hatte gar nichts, und wollte einfach von Null anfangen. Neue Leute kennenlernen und neue Luft atmen.
Oftmals habe ich darueber nachgedacht das ich in dieser neuen Stadt alleine bleiben werde, und auf Alleingang tue.
Ich bin kein Maennertraum und meine Hoffnungen schwanken schon ins Aus,
bis ich angenfangen habe an Wunder zu glauben.
Zwar war ich Misstrauesch und verstaute meine Gedanken in das Dunkle Loch meiner Seele, aber es hat geklappt.
Frueher hatte ich kein tolles Liebesleben, oftmals tat ich mir selber weh um nachzupruefen ob ich ueberhaupt noch Gefuehle habe. Langsam gewoehnte ich mich auch daran und es war einfach schoen zu Leiden. "Schmerz tut nich weh, wenn es das einzige ist was man fuehlt." Ich kann viele Geschichten ueber Schmerz erzaehlen, und dann war Liebe einfach nur noch uninteressant fuer mich. Schmerz ist ein Gefuehl, ob schlecht oder nicht, es ist einer.
Ich besorgte mir einen Kanarienvogel, und begann es zu Lieben.
Meine einziege Liebe galt nur noch diesen Federfieh.
Mein Vogen und ich wuerde fuer immer zusammen bleiben oder nicht?! Manchmal stande mein Fenster weit offen, aber es blieb, immer bei mir. Egal was ich tat oder nich tat. Egal was ich sagte oder fuer mich behielt.
Eines Tages als ich Anfing an Wunder zu glaube, sprach ich es aus: "Gott, schick mir Liebe."
Es war laecherlich, aber mein letzter Hilferuf. Zwar habe ich mir nichts dabei gedacht aber schon naechsten Tag begonnen die Wunder.
Alles erstrallte in Farben und der graue Himmel verwandelte sich in das Ozeanblau.
Zu diesem Moment nahm ich die Zeichen kaum wahr. Erst jetzt seh ich sie deutlich vor mir.
Und dann kam Er. Ich weiss nich woher, oder wieso, aber er war da, und nur fuer mich.


Und ab diesem Tag, begann ich an Wunder zu glauben.

-1-

25.11.08 15:54


Gratis bloggen bei
myblog.de